bis 21.08. WegWeiser BehindART im Café Rodenstein

Ohne Titel I, Volker Hartl, 2016

Donnerstag, 17. März, bis Sonntag, 21. August 2016
Ausstellung
WegWeiser BehindART
im Entree des Café Rodenstein
Eintritt frei!

Eine Kooperation von BehindART, Café Rodenstein und dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt

Bilder von Volker Hartl im Café Rodenstein – Ein Wegweiser in drei Richtungen
Vom 17. März bis 21. August sind im Entree des Café Rodenstein Bilder des Künstlers Volker Hartl zu sehen. Sie dienen als Wegweiser zu den großen BehindART-Ausstellungen in Darmstadt in diesem Frühling und Sommer. Die kleine Präsentation wird am Donnerstag, dem 17. März, um 17 Uhr von Dr. Gabriele Gruber, Direktorin des Hessischen Landesmuseums Darmstadt, eröffnet.

BehindART ist eine Kunstinitiative des PARITÄTISCHEN Hessen e.V. für Menschen mit Beeinträchtigung. Sie hat das Ziel, deren künstlerisch-kreatives Potenzial zu fördern und ihre künstlerischen Werke einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen.
Seit vielen Jahren veranstaltet BehindART Ausstellungen in Darmstadt und ist dabei stetig gewachsen, sowohl was die Anzahl der beteiligten Künstlerinnen und Künstler angeht, also auch die Zahl der Besucherinnen und Besucher und die damit einhergehende Größe der Ausstellungsorte. Die umfangreichste Schau findet auch in diesem Jahr in unmittelbarer Nachbarschaft des Café Rodenstein, im darmstadtium, statt. Weitere Ausstellungsorte sind die Stadt- und Kreissparkasse Darmstadt sowie die FoyerGalerie Stadthaus III der Wissenschaftsstadt Darmstadt.
Ursprünglich gestartet als Projekt, das sich in erster Linie an Menschen mit Beeinträchtigung wendete, hat BehindART die aktuelle gesellschaftliche Auseinandersetzung mit Inklusion aufgegriffen und begonnen sich im Hinblick auf die eigene künstlerische Arbeit damit auseinanderzusetzen. 2015 stellten erstmals Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Behinderung gemeinsam bei den BehindART-Ausstellungen aus.

Auch das Café Rodenstein im Hessischen Landesmuseum Darmstadt hat sich der Inklusion verpflichtet: In seinem Team arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt zusammen. Darüber hinaus erhalten Schülerinnen und Schüler mit Lernschwierigkeiten die Möglichkeit, während eines Praktikums in dem Museumscafé Berufserfahrungen außerhalb der üblichen Werkstätten zu sammeln.

Durch das gemeinsame Anliegen entstand die Idee, das Entree des Cafés als eine Art Wegweiser zu den Ausstellungen zu nutzen. Im vergangenen Jahr waren dort erstmals einige BehindART-Bilder zu sehen. Zugleich diente die kleine Präsentation als Fingerzeig auf das inklusive Konzept des Gastronomiebetriebs.

In diesem Jahr hat der Wegweiser eine dritte Dimension hinzugewonnen: Der ausstellende Künstler Volker Hartl nutzt stets Bilder berühmter und weniger bekannter Künstlerinnen und Künstler als Vorlage. Sein Ziel dabei ist nicht die Kopie, sondern eine neue Interpretation der vorhandenen Kunst. Die Gemäldegalerie des Hessischen Landesmuseums Darmstadt mit ihren Werken u.a. aus dem 19. Jahrhundert und der Klassischen Moderne hat ihm dabei als Inspirationsquelle gedient: Gleich mehrere Werke hat der Künstler in seine eigene Bildsprache übersetzt. Ab 17. März hängen sie im Café Rodenstein und weisen auf den Bilderschatz im Anbau des Museums.

Weitere Informationen unter www.behindart.org, www.caferodenstein.de und www.hlmd.de

***

Ohne Titel III, Volker Hartl, 2016

Informationen zum Künstler: Volker Hartl *1966
Volker Hartl malt seit seinem 16. Lebensjahr. Er verbrachte lange Zeit im Ausland. Dort lebte er auf der Straße und verdiente sein Geld mit Straßenmalerei. Seit mehreren Jahren wohnt er im Wohnheim Birkenteilerhof in Mühltal-Frankenhausen. Hier begann er, mit Ölkreide auf Papier zu malen. Dabei dienen ihm stets Bilder berühmter und weniger bekannter Künstlerinnen und Künstler als Vorlage. Sein Ziel ist nicht die Kopie, sondern eine neue Interpretation der vorhandenen Kunst.

Auf der Suche nach passenden Motiven treibt ihn schon mal ein bis zwei Tage die Unruhe um. Ist er schließlich fündig geworden, legt er los. Ein passendes Format gibt es für ihn meistens nicht, sodass er stets mit Klebearbeiten starten muss. Hartl fertig täglich acht bis zehn Bilder an.

Für die auf dieser Seite veröffentlichten Bilder dienten Volker Hartl folgende Werke aus der Gemäldegalerie des Hessischen Landesmuseums Darmstadt als Inspirationsquelle:
Max Pechstein, Bildnis in Rot, 1909
Arnold Böcklin, Italienische Villa im Frühling, 1890

***

Öffnungszeiten Café Rodenstein Adresse: Friedensplatz 1, 64283 Darmstadt
Di, Do, Fr 10 – 18 Uhr, Mi 10 – 20 Uhr, Sa, So und an Feiertagen 11 – 17 Uhr

Öffnungszeiten Hessisches Landesmuseum Darmstadt Adresse: Friedensplatz 1, 64283 Darmstadt
Di, Do, Fr 10 – 18 Uhr, Mi 10 – 20 Uhr, Sa, So und an Feiertagen 11 – 17 Uhr

***

Terminübersicht BehindART-Ausstellungen 2016:

WegWeiser BehindART Café Rodenstein, Friedensplatz 1, 64283 Darmstadt
Vernissage: 17. März 2016, 17 Uhr, Ausstellungsdauer: 17. März bis 21. August 2016

BehindART Kids Stadt- und Kreissparkasse Darmstadt, Rheinstr. 10-12, 64283 Darmstadt
Vernissage: 26. April 2016, 19 Uhr, Ausstellungsdauer: 26. April bis 28. Mai 2016

Inklusive Kunst – Zwei Künstler im Dialog: Volker Hartl und Sonja Fischer „Leuchtende Freiheit“ FoyerGalerie Stadthaus III, Frankfurter Str. 71, 64293 Darmstadt
Vernissage: 1. Juni 2016, 18.30 Uhr, Ausstellungsdauer: 1. Juni bis 23. Juni 2016

BehindART –
Große inklusive Kunstausstellung „Künstler in Kontakt“
darmstadtium, 
 Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt
Vernissage: 2. August 2016, 19 Uhr, Ausstellungsdauer: 2. August bis 21. August 2016